Urgesund leben

Aber was ist eigentlich gesundes Leben?

Ist gesundes Leben nur die Abwesenheit von Krankheit? Oder gehört doch noch sehr viel mehr dazu?

Wie fühlst du Dich jetzt: Gesund, voller Energie, zum Bäume ausreißen – oder eher müde und „nur“ zum Glück, gerade nicht krank?

Fühlst Du Dich ausgeschlafen und konzentriert, oder eher gerädert und kannst, nur schwer schaffen, was zu erledigen ist?

Gesundes Leben bedeutet sich wohlzufühlen.
Gutes Essen, ausreichend und vor allen Dingen erholsam schlafen, kleine Auszeiten einbauen, wenn es besonders hektisch zuging, das alles und noch viel mehr, gehört zu einem gesunden Leben.

Alles fängt mit dem Essen an. Warum?

Nun, nehmen wir ein Auto. Das Auto benötigt Benzin oder Diesel (neuerdings auch Strom) um fahren zu können. Ich kenne niemanden, der nun Wasser in den Tank füllen würde, weil das der falsche Kraftstoff für das Auto ist. Salatöl statt Diesel wurde schon versucht, aber dann fängt ein Motor auch an zu stottern und wenn man dies dauernd und oft tut, dann geht der Motor irgendwann früher kaputt, als wenn das Auto den richtigen Kraftstoff bekommen würde.

Auch ständig Vollgas würde den Motor eher früher als später kaputt machen.

Warum aber gehen viele Menschen mit ihrem Auto besser um, als mit Ihrem Körper?

Ich glaube: sie haben viel falsches gelernt und viele Irrtümer halten sich bis heute sehr hartnäckig.

Und was ist jetzt bei Ketoleo anders?

Und wie funktioniert nun „urgesundes essen“? Was ist anders als bei anderen Diäten?

Nun, der wichtigste Punkt ist wohl, dass urgesundes essen eben keine Diät ist. Nichts, was man ein paar Tage oder Wochen „durchhält“, um dann wie gewohnt weiter zu machen.


Außerdem bedeutet urgesundes essen nicht, dass wir immer und ausschließlich abnehmen wollen. Es gibt ebenso viele Menschen die Untergewicht haben durch die industrielle Mangelernährung, oder die gesundheitliche Verbesserungen erreichen bzw. ihre Leistungsfähigkeit und Fitness erhalten und verbessern wollen.

Ketoleo entstand ursprünglich aus der Kombination von Ketogener und Paleo Ernährung.

Dabei ist ketogene eine im Verhältnis zu Eiweiss und Kohlenhydraten eher sehr fettreiche Ernährung. Nein, Fett ist nicht böse, wenn es die richtig guten Fette sind.

Paleo bedeutet, dass wir uns an unseren Genen orientieren, denn die sind zum größten Teil noch so vorhanden, wie vor 100.000 Jahren. Damals gab es noch keinen Ackerbau und Getreide. Deshalb ist Paleo auch nicht mit Ernährung wie in der Steinzeit gleichzusetzen, sondern eher damit, das wir uns „artgerecht und unserer Natur entsprechend“ ernähren.

Unserer Natur entsprechend sind aber die meisten Nahrungsmittel, die industriell verarbeitet wurden, sicher nicht.

Hast Du schon mal versucht, deiner Katze Sojamilch zu geben? Probiere es mal aus, und Du wirst sofort wissen, was ich meine.


Damit sind wir übrigens beim nächsten Punkt einer urgesunden Ernährung, der Optimal-Ernährung.

Die sieht nämlich für Liese Müller ganz anders aus, als für Anna Meier. Beide sind nämlich mit unterschiedlichen Genen auf die Welt gekommen. Beide brauchen eine individuelle, zu ihnen und ihrem Körper richtig kombinierte Zusammenstellung der richtigen Lebensmittel, um optimal versorgt zu sein. Unser Körper arbeitet nur dann richtig gut und ist richtig leistungsfähig, wenn er individuell das bekommt, was er braucht.

Dann ist es sogar möglich, das wir Umfeld- und Ernährungsbedingte Fehlprogrammierungen an den Genen wieder umkehren können.

Merke: Essen soll uns nicht nur satt machen. Die Richtigen Nahrungsmittel in der richtigen Kombination können unsere Gesundheit, Widerstandskraft (Immunsystem) Lebenskraft und Wohlbefinden einschließlich unseres Aussehens entscheidend verbessern.

Foto: Urgesund leben(c) mitarart www.fotosearch.de Stock Photography