Ketoleo und Vorerkrankungen

Ketogene und Paleo Ernährung bei Vorerkrankungen nur in Absprache mit dem Arzt

Es gibt nur ein oder zwei genetisch bedingte, aber sehr selten vorkommende Krankheiten, bei denen nicht ketogen gelebt werden darf. Das sind bestimmte Fettstoffwechsel-Erkrankungen, die aber dem Betroffenen auch bekannt sind, und entsprechend ebenfalls eine besondere Ernährungsform vorschreiben.

Jede Ernährungsumstellung die bei oder mit einer Erkrankung vorgenommen werden soll, sollte mit dem eigenen Arzt besprochen und von ihm begleitet werden

Ketogene und Paleo bzw. LCHF-Ernährung kann mit Diabetes, Schilddrüsen-Erkrankungen wie Unter- und Überfunktion oder Hashimoto, wie bei mir selbst, sowie auch bei fast allen Erkrankungen eher zu Verbesserungen führen, als das sie nicht geeignet wäre.

Wenn jemand also an einer solchen Erkrankung leidet, dann kann er Ketoleo leben, sollte das allerdings mit guter Beratung und auch in Absprache mit seinem Arzt tun. Diese Empfehlung steht übrigens bei fast jeder Diät in den Fußnoten der Anbieter.

Gerade Diabetiker sollten bei einer Ernährungsumstellung auf Ketoleo bzw. LCHF ihre Werte genau im Blick haben und sie auch von ihrem Arzt mit überwachen lassen.

Leider sind viele Schulmediziner eher skeptisch und abweisend dieser Ernährungsform gegenüber aufgestellt. Es wird sicher noch eine ganze Weile dauern, bis sich die Erkenntnis durchsetzt, dass man mit den heutigen Kohlenhydrat-Zufuhrempfehlungen eher versucht den Teufel mit dem Belzebub auszutreiben.

Wenn aber ein Diabetiker entschlossen ist, diese Ernährung umsetzen , dann kann er das seinem Arzt sagen und ihn bitten, seine Werte während der Umstellung zu überprüfen. Das gibt Sicherheit. Und wer weiß? Vielleicht überzeugen die Ergebnisse auch den Arzt.

Bei Autoimmunerkrankungen wie Hashimoto, Basedow, Rheuma, Multiple Sklerose u.v.m. sind häufig weitere Nebenerscheinungen wie ein durchlässiger Darm, geschädigte Nebennieren (Nebennierenschwäche), Hormonelle Dysbalancen vorhanden. Einiges davon, wie z.B. der durchlässige Darm bedürfen dann einiger zusätzlicher Maßnahmen, die durchaus über die Ernährung zu verbessern sind.

In diesen Fällen brauchen wir zum einen Geduld, aber auch eine intensivere Betreuung bei der Umstellung, als das die Informationen der Website leisten können.

Gerne unterstütze ich beratend und begleitend diese Ernährungsumstellung mit einem individuellen kostenpflichtigen Beratungsangebot.

Hashimoto: (c) viperagp www.fotosearch.com Stock Photography