Hashimoto und Gesundheit

Ein Weg der sich lohnt:
Hashimoto und Gesundheit Erleben und genießen

Ist Hashimoto und Gesundheit ein Widerspruch? 

Nein - ist es nicht. 


Nachdem Sie nun sicher schon hier und hier lesen konnten, was Hashimoto ist, wissen Sie, dass die Beschwerden die oftmals damit einher gehen, nicht durch eine kranke Schilddrüse ausgelöst sind. 


Nun geht es vielmehr darum, wie wir dem begegnen können. Der Leitsatz dazu heißt:


Gesund, schlank und schön trotz Hashimoto


In diesem ersten Teil geht es um das Thema: Hashimoto und Gesundheit. 


Der zweite Teil beschäftigt sich damit wie wir trotz Hashimoto unsere Wohlfühl-Figur erreichen und natürlich auch erhalten können. 


Im letzten - 3. Teil geht es dann um das Thema alternativer Wege um unseren Japaner in den Griff zu bekommen. Wir lernen Japanisch 

Fehler

Was ist denn damit gemeint: Japanisch lernen? 


Was ich meine ist, dass wir lernen unseren Mitbewohner zu verstehen. Seine Bedürfnisse nach Aufmerksamkeit versucht er oft, wie ein trotziges Kind mit den unterschiedlichsten Beschwerden durchzusetzen. Und glauben Sie mir: manche seiner Bedürfnisse sind oft genug unseren eigenen sehr ähnlich. 


Japanisch lernen ist schwierig - und deshalb paßt der Vergleich sehr gut, denn auch der Umgang mit unserem Hashimoto ist nichts, was von jetzt auf gleich und auf Anhieb klappt. 

Die wichtigsten Faktoren für Gesundheit bei Hashimoto

... und wie wir damit umgehen um uns bewußt für gesundes Wohlfühlen mit Hashimoto zu entscheiden.

Es gibt einige Sofort-Maßnahmen die uns ziemlich schnell helfen können, uns besser zu fühlen. Es ist kein Gesamtprogramm, aber schon kleine Veränderungen in diesen Bereichen können bereits spürbare Verbesserungen bewirken. 


Dabei ist sehr vielen Betroffenen gar nicht bewußt, das z.B. die Ernährung einen erheblichen Einfluss auf unsere Erkrankung hat. Diese Auflistung ist der erste Einstieg um diese Verbesserungen erreichen zu können. 

  • 1
    Schilddrüsen Werte kennen und verstehen
  • 2
    Gezielte Pro-Ernährung für eine gute Nährstoffversorgung
  • 3
    Sinnvolle Nahrungsergänzung kennen und nutzen
  • 4
    Stress-Minderung und Schlafverbesserung 

Lernen Sie mich persönlich kennen bei der Gesundheitsmesse: 


Gesundheitstage in Bad Friedrichshall am 20. & 21.10.2018 

Stand B 12 

weitere Infos zu den Gesundheitstagen finden Sie     hier

1. Schilddrüsen Werte kennen

Hashimoto und Gesundheit

Wir sollten unsere Werte aus den Blutuntersuchungen kennen.


Leider gibt es viele Ärzte die völlig auf den TSH Wert fixiert sind und oftmals die anderen Werte wie fT3 und fT4 nicht regelmäßig bestimmen lassen.


Ganz zu schweigen vom rT3 Wert, den viele Doktores nicht mal kennen, geschweige denn bewerten können.


Deshalb ist die 1. Regel: Fordern Sie Ihren Arzt auf, diese Werte bestimmen zu lassen. Beim rT3 Wert kann das evtl. schwieriger werden, weil tatsächlich nicht alle Labore diesen bestimmen können. Außerdem wird dieser Wert seit April 2018 nicht mehr von der Krankenkasse bezahlt. (Aktuell kämpfe ich mit der Krankenkasse und der KVA um die Anerkennung dieses Wertes - Ende offen - Update folgt) Das bedeutet für Sie, wenn dieser Wert bestimmt wird, fallen etwa 30 Euro Laborkosten an, die Sie selbst tragen müssen. 


Wenn sich aber Ihr Arzt weigert die freien Werte bestimmen zu lassen, können Sie zur Not auf externe Labortests zurück greifen, sollten sich aber recht bald auf die Suche nach einem anderen Arzt begeben. 

... und Schilddrüsen Werte verstehen

Nun haben Sie Ihre Werte vorliegen und verstehen trotzdem nur Bahnhof. Völlig normal, und jetzt sollte Ihr Arzt sie aufklären. Es schadet aber nicht, wenn Sie selbst diese Werte interpretieren können und das schauen wir uns mal an: 


Bei den im Blut gemessen absoluten Werten ist immer auch ein Referenzbereich angegeben, der sich an den Norm-Werten orientiert. Mit Hilfe dieses Referenzbereichs ist es möglich, die relativen Werte in Prozent zu ermitteln. Und diese Werte sind es, die uns helfen, unsere eigene Schilddrüsen-Funktionslage einzuschätzen. 

Hashimoto und Gesundheit

Dieser Wert läßt sich mit dieser Formel selbst berechnen. 


Etwas einfacher geht es mit einem Online-Werte-Rechner.


Außerdem gibt es neuerdings eine App für die Berechnung. Zu finden im App-Store von ITunes. 

Nun geht es an die Interpretation dieser so ermittelten Werte. 

Bei einem gesunden Menschen ergeben sich sowohl für T3 wie auch für T4 annähernd 50% als relative Werte. Bei Werten im unteren Drittel und Beschwerden, liegt eine behandlungsbedürftige Unterfunktion vor. 


Liegen die Werte weit auseinander, spricht dies für eine Umwandlungsstörung. Hier kann es sinnvoll sein, von einer Monotherapie mit ausschließlich L-Thyroxin auf eine Kombi-Produkt wie Novothyral oder eine Kombination von L-Thyroxin mit Thybon umzusteigen.


Ein hoher T4 Wert bei einem niedrigen T3 Wert, kann darauf hindeuten, dass sehr viel rT3 gebildet wird. Das ist reverses T3, was der Körper nicht nutzen kann. Deshalb ist auch der Blick auf diesen Wert durchaus sinnvoll.

Die meisten Betroffenen fühlen sich mit Werten die im oberen Drittel liegen am wohlsten. 

Rinderschilddrüse

Zur Verbesserung der Werte kann mit einem guten Arzt auch eine Behandlung mit Thyrogland, das ist Schweineschilddrüsen-Extrakt gesprochen werden. Dabei kann es allerdings auch zu Gewichtszunahmen kommen.


Ist der Arzt weniger offen für alternative und natürliche Schilddrüsen-Hormone gibt es noch die Möglichkeit, das eigene Befinden mit rezpetfrei erhältlichem Rinderschilddrüsen-Extrakt zu verbessern. Dieses Produkt ist niedrig dosiert und einen Versuch wert. Mehr zur Experten-Einschätzung zu Rinderschilddrüsen-Extrakt erfahren hier

2. Gezielte Pro-Ernährung für eine gute Nährstoffversorgung

Pro Ernährung

Eine gute Pro-Ernährung enthält so gut wie keine industriell hergestellten Produkte. 


Damit vermeiden wir die vielen ungesunden und teils gefährlichen Zusatzstoffe, die gerade bei Hashimoto unsere Gesundheit extrem belasten. 


Dazu empfiehlt es sich auf Getreide und damit auf Gluten zu verzichten und auch den Konsum von Milchprodukten zu verringern. 

Beides, sowohl Gluten wie auch die Lactose und das Kasein in Milchprodukten fördern Entzündungen

Eine LCHF (LowCarb und High Fat) Ernährung sowie auch die Paleo-Ernährung erfüllen auf hervorragende Weise, die Anforderungen an eine solche Pro Ernährung und Nährstoffversorgung. Details zu beiden Ernährungsformen finden Sie hier. 


Bei beiden Ernährungsformen wird sowohl auf HQ - Hohe Qualität der Lebensmittel geachtet, wie auch auf die schädlichen Zusatzstoffe verzichtet.


Sie beinhalten gute Fette, viel grünes Gemüse, wenig Obst (Zuckergehalt) und hochwertige Eiweiss-Quellen von z.B. artgerecht gehaltenen Weidetieren. 


Liegen bereits Nahrungsmittelunverträglichkeiten vor, oder Sie fühlen sich sehr schlecht, kann es sinnvoll sein, eine AIP-Ernährung vorzuziehen. AIP steht für das Autoimmunprotokoll und bedeutet, dass für eine mehr oder weniger lange Zeit viele Lebensmittel aus der Ernährung eliminiert werden. Nach einer gewissen Dauer, werden diese schrittweise und anhand eines genauen Planes wieder eingeführt. Dabei wird dann genau beobachtet, wie der Körper auf diese Lebensmittel reagiert. Beschwerdefrei wieder eingeführte Lebensmittel bleiben auf dem Speiseplan, auf die anderen wird für ein gutes Wohlbefinden lieber verzichtet. Bei Fragen speziell zu AIP, oder auch Ernährungsplänen für eine solche Umstellung, können Sie mir jederzeit gerne eine E-Mail an: ketoleo@ketoleo.de senden. 

3. Sinnvolle Nahrungsergänzungen kennen und nutzen

Sie mögen "Pillen schlucken" genauso wenig wie ich? 


OK. - Natürlich gibt es viele Nahrungsergänzungsmittel die wir bei Hashimoto nutzen können. Einige davon sind sozusagen das Pflichtprogramm und einige die Kür. Zudem besteht nicht bei jedem Betroffenen der gleiche Mangel an bestimmten Nährstoffen. Deshalb beschränken wir uns an dieser Stelle auf das "Pflichtprogramm" - weil gerade an diesen Nährstoffen bei den meisten Betroffenen ein Mangel besteht. 

Gesunder Teller
Nährstoffe


Immer die 1. Wahl

Natürliche Nährstoffquellen

Die 2. Wahl - aber dennoch notwendig: Nahrungsergänzungen für optimale Versorgung

Als Hashimoto-Betroffene haben wir einen erhöhten Nährstoffbedarf. Wir können aber gar nicht soviel essen, wie wir an Nährstoffen benötigen. Immerhin dürfen wir nicht vergessen, das selbst qualitativ hochwertige Quellen von Gemüse nicht mehr die Vitamine und Mineralien enthalten, wie noch vor 10 Jahren. Selbst der Bio-Anbau ist von den Folgen der Umweltbedingungen nicht verschont. 


Wir müssten also Riesenmengen an Gemüse essen, um die notwendigen Nährstoffe aufnehmen zu können. Da wir das vom Nahrungsvolumen nicht verarbeiten können, ist es sinnvoll die fehlenden Nährstoffe über Ergänzungen zuzuführen. 


Wir können die Aufnahme der Nahrungsergänzung verbessern, wenn wir diese Ergänzung in zeitlicher Nähe von Mahlzeiten mit viel Gemüse einnehmen. Der Körper bekommt von den Lebensmitteln eine optimale Kombination der Nährstoffe. Fügen wir mit der Nahrungsergänzung weitere Mengen hinzu, kann der Körper sie besser aufnehmen. Das ist besonders z.B. bei Omega-3-Fischöl sehr sinnvoll. Wenn wir dazu einen fetten Fisch essen, kann der Körper das Fischöl besser verwerten, als wenn wir das Fischöl separat einnehmen. 

Welche Nährstoffe sollten als Pflichtprogramm zugeführt werden? 

  1. Selen -- An Selen mangelt es bei fast allen Betroffenen. Zudem wird Selen benötigt, um die Schilddrüse dabei zu unterstützen aus dem T4 des L-Thyroxin T3 - die aktive Form umzuwandeln. 
    Natürliche Quellen sind z.B. Paranüsse (das selenhaltigste Lebensmittel) - Aber bitte beachten: Selen soll nicht zusammen mit Vitamin C eingenommen werden, da Vitamin C die Aufnahme von Selen blockiert.
  2. Vitamin D und K -- am besten als Kombiprodukt, da das Vitamin K das notwendige Calcium bei Vitamin D Supplementierung in die Knochen bringt. Vitamin D Spiegel sollten vom Arzt bestimmt werden. In der Regel liegt ohne Einnahme von Vitamin D ein Mangel vor. Ist der Mangel signifikant werden die Kosten von der Krankenkasse nachträglich übernommen. - Aber Achtung, wenn Ihr Arzt bei einem Spiegel von 40 der Meinung ist, dass kein Mangel besteht, sollten Sie dennoch Vitamin D zuführen, denn ein Wohlfühlspiegel liegt bei den meisten Menschen bei mindestens 60-70. Pro Tag verlieren wir 4-5000 i. E. die als Minimum wieder aufgefüllt werden müssen, wenn ein gesunder Spiegel aufgefüllt wurde. 
  3. Magnesium - Magnesium ist ein Multi-Talent. Es hilft bei der Muskelspannung, ist krampflösend und schützt das Herz, vermindert Nervosität und Migräne. Es ist ein wichtiger Bestandteil von über 300 Enzymen und damit nahezu allen Stoffwechselvorgängen der Zelle beteiligt. 
  4. Zink - benötigen wir für einen optimale Verstoffwechselung von Kohlenhydraten, Eiweiss und Fett. Es schützt die Zellen vor oxidativem Stress, schützt die Sehkraft, gleicht den Testosteron-Spiegel aus und stärkt Haare, Haut und Nägel
  5. Eisen - Geschätzt etwa 30% der Menschen leiden unter Eisenmangel. Eisen kann nicht vom Körper selbst hergestellt werden und ist z.B. bei einer veganen oder überwiegend vegetarischen Ernährung immer zusätzlich zuzuführen. Ein Mangel kann zu starker Müdigkeit, Haarausfall, Konzentrationsschäche und unruhigen Beinen führen. Insbesondere Hashimoto Patienten weisen auch einen Mangel an Eisen auf. -- Eisen sollte immer in Kombination mit Vitamin C aufgenommen werden. Zum einen wird es so vom Körper besser aufgenommen, zum anderen führt die Kombination mit Vitamin C zu einer besseren Magenverträglichkeit.
  6. Weitere, fast schon zur Kür gehörenden Ergänzungen können Kurkuma wegen seiner entzündungshemmenden Wirkung sowie Rhodiola und Ashwandangha sein. Letztere wirken als Adaptogene auch stressmindernd. 

4. Stressminderung und ausreichender Schlaf 

Stress in Hashimoto-Mai-Offensive
Hashimoto-Schub - Ursache

Stress ist bereits für gesunde Menschen ein Gesundheitskiller. Warum? 
Stress gelangt in jede Zelle unseres Körpers. Dadurch wird Stress auch zu einem Nährstoffräuber, denn gestresst benötigt der Körper ebenfalls deutlich mehr Vitamine. Dazu stört Stress meist auch einen gesunden, erholsamen Schlaf. 


Umso mehr sind wir mit einer Hashimoto-Erkrankung von Stress betroffen. Wir haben eine deutlich niedrigere Stresstoleranz bei Belastungen. Führt Stress dazu, das wir nicht mehr gut und erholsam schlafen können, ist das ein regelrechter Teufelskreis. 


Wir schlafen schlecht, was Stress verursacht und dieser Stress wiederum läßt es immer schlechter schlafen. Dabei ist gerade für uns der Schlaf so wichtig, denn im Schlaf verarbeiten wir nicht nur die Tageserlebnisse, sondern der Körper nimmt wichtige "Reparaturarbeiten" vor. Diese betreffen insbesondere die so wichtigen Mitochondrien, die Kraftwerke in unseren Zellen. 

Was können wir für besseren Schlaf und weniger Stress tun? 

Fangen wir beim Schlaf an. Um gut und erholsam zu schlafen, sollte der Schlafraum so dunkel wie möglich sein. Ist das nicht möglich, empfiehlt sich durchaus die Anschaffung einer Schlafmaske. 

Der Raum sollte so still wie möglich sein. Wenn es nicht möglich ist, weil sie an einer stark befahrenen Straße wohnen oder einen Partner haben, der des nachts offensichtlich ganze Wälder rodet, sind auch Ohrenstöpsel zur Geräuscheliminierung sinnvoll. 


Um den Schlaf zu fördern, sollten Sie eher abends fantasiereiche Lektüre statt fesselnder Krimis bevorzugen. Die letzte Tasse Kaffee sollte vor 14 Uhr getrunken werden und auf Alkohol, Snacks etc. vor dem Schlafen gehen verzichtet werden. Ein sehr gutes Schlafmittel ist übrigens die "Goldene Milch", die zudem noch Entzündungshemmend und Leber entgiftend wirkt. 


Kleine Anti-Stress-Tipps

Eine der wirkungsvollsten Sofort-Maßnahmen bei Stress ist die Atemübung. 


Hintergrund dazu ist, dass unser Gehirn nur eine Sache gleichzeitig kann - entweder es denkt oder es ist damit beauftragt auf den Atem zu achten.


Wenn wir also, in Stress-Situationen einen kurzen Stop einlegen und für wenige Minuten ganz bewußt auf unsere Atmung achten, dann bekommt unser Gehirn eine Denkpause. Es achtet auf die Atmung und alle anderen, stressenden Gedanken haben Pause. Dadurch kann eine leichte Entspannung einsetzen, die den Stress-Level herunterfährt. 

Was hilft noch?

Information und Austausch.


So noch nicht geschehen, melden Sie sich doch für den Hashimoto-Letter an. Damit bleiben Sie ebenfalls immer auf dem Laufenden in Sachen Hashimoto. 


Wann immer Sie Fragen haben oder Ihnen etwas auf den Nägeln brennt, nutzen Sie gerne die Gelegenheit mit Ihre Fragen per E-Mail zu senden an: ketoleo@ketoleo.de oder:


Sie nutzen die Gelegenheit für ein persönliches Kennenlernen in einem Hashimoto-Strategie-Gespräch. Das Gespräch dauert ca. 30 Minuten und Sie haben die Gelegenheit alle Ihre wichtigen Fragen beantwortet zu bekommen. Eine Terminreservierung ist unverbindlich und kann in meinem Online-Kalender einfach und direkt vorgenommen werden. 













Bildnachweis: Thyroid Bluttest: Datei: #175508017 | Urheber: jarun011 by Fotolia / Daumenbild Datei #113419027© elenabsi by Fotolia / Gesunder Teller (c) Magone www.fotosearch.com Stock Photography/ Vitamine und Mineralstoffe Datei K14172616(c) radub85 www.fotosearch.com Stock Photography / Stress # k7437102(c) nasir1164 www.fotosearch.com / Schlafmangel Datei #37924386 (c) contrastwerkstatt by Fotolia / Produktbild Thyroid by Deltastar NL / Formel Bild (c) A. Jäger selbst / Titelbild by Iskele - Steinbild sassi-1785913_1280 - beide Lizenzfrei by Pixabay.