Mortadella-Ravioli mit Zudeln

  • 11. Juni 2017

Lecker – einfach – schnell

Bei diesem Rezept kann nun wirklich niemand mehr sagen, dass eine LowCarb-High Fat und Paleo/Primal Ernährung schwierig und aufwendig wäre.

Das Rezept ist schnell gemacht – mega lecker und schmeckt auch Nicht-Ketariern

Mortadella-Ravioli mit Zudeln
Rezept drucken
    Portionen Vorbereitung
    2 Personen 20 Minuten
    Kochzeit
    20 Minuten
    Portionen Vorbereitung
    2 Personen 20 Minuten
    Kochzeit
    20 Minuten
    Mortadella-Ravioli mit Zudeln
    Rezept drucken
      Portionen Vorbereitung
      2 Personen 20 Minuten
      Kochzeit
      20 Minuten
      Portionen Vorbereitung
      2 Personen 20 Minuten
      Kochzeit
      20 Minuten
      Zutaten
      Portionen: Personen
      Anleitungen
      1. Die Mortadella-Scheiben ausbreiten und jeweils einen guten Eßl. Frischkäse (ca. 30g) in die Mitte geben. Mit etwas Pfeffer und etwas Kräuter darauf geben (Vorsicht mit Salz. Je nach Mortadella und Frischkäse-Sorte kann es zu salzig werden, wenn Salz zugefügt wird)Dann die Mortadella mit dem Frischkäse in der Mitte zu kleinen Ravioli falten und mit einem Zahnstocher befestigen.Ghee in der Pfanne erhitzen und die Ravioli darin leicht braun rundherum anbraten. Die Tomatensoße in einer kleinen Auflaufform verteilen und die gebratenen Ravioli darauf legen. Mit dem klein gehackten Cheddar bestreuen und kurz im Backofen bei 180 Grad überbacken bis der Käse geschmolzen ist.In der Ravioli-Pfanne ist noch genügend Fett vorhanden um darin die Zuccini die mit einem Spiralschneider zu Spagetti geschnitten wurden, bissfest zu dünsten. Das geht recht fix und die Spagetti sollten nicht zu weich gedünstet werden.Die Zudeln auf den Teller geben und die Ravioli darauf oder daneben anrichten. Die Tomatensoße aus der Form auf den Zudeln verteilen.
      Dieses Rezept teilen

      Kommentar hinterlassen:

      Füge Deine Antwort hinzu
      Erfahrungen & Bewertungen zu Ketoleo - Ganzheitliches Hashimoto-Coaching