Sachertorte – Die Königin der Torten

Rezept drucken
Sachertorte - Die Königin der Torten
Die Sachertorte gilt als die Königin unter den Torten. Sie schmückt auch jede festliche Kaffeetafel. Während sich in Österreich Demel und Sacher darüber streiten, wer sie zuerst und damit das Original erfunden hat, haben wir hier eine Getreidefreie und Zuckerfreie Variante. Die ist aber so gut, dass es nicht mal Zucker-Junkies bemerkt haben, als ich die Torte zu Weihnachten auf den Tisch gebracht habe. Das spricht für die Torte, die sich auch als süße Nascherei für Diabetiker bewährt.
Portionen
Stücke
Zutaten
Glasur
Portionen
Stücke
Zutaten
Glasur
Anleitungen
  1. Backofen auf 160 g vorheizen - Springform mit Butter ausfetten und mit geriebenen Mandeln (Extra-Menge) ausmehlen. Eier trennen und Eiweiss zu sehr steifem Schnee schlagen Butter schmelzen (geht prima in der Mikrowelle) und 50 g gehackte Schokolade darin schmelzen. Abkühlen lassen - sonst könnte das Eigelb stocken. Eidotter schaumig schlagen. Erythrit, Butter, Nüsse und Mandelmehl, Rum und Vanillearoma zugeben. Evtl. nachsüßen nach Geschmack. Eischnee vorsichtig aber zügig unterheben. Die Masse in die vorbereitete Springform füllen und 45 Min. bei 160 Grad backen. Evtl. auf 150 Grad reduzieren und mit Alufolie abdecken. Danach vollständig auskühlen lassen. Dann den Boden durchschneiden (empfohlen - siehe Rezepthinweise) und mit der Aprikosenmarmelade bestreichen.
  2. Glasur: 150 g Schokolade im Wasserbad schmelzen. Gut aufpassen, die Schokolade darf nicht zu heiß werden, sonst trennt sich das Fett vom Kakao. Sahne und Süße dazu geben und zu einer homogenen Creme verrühren. Den Kuchen sofort und zügig damit bestreichen.
Rezept Hinweise

Kleiner Backtipp: Bei Backbeginn einen Kochlöffel-Stiel zwischen die Backofen-Tür klemmen. Das soll verhindern, dass die Torte sich zu sehr nach oben wölbt (einen Buckel bildet) - erst nach ca. 15 Min. die Tür ganz schließen.

Im österreichischen Original wird die Aprikosenmarmelade außen auf die Torte gestrichen. Das hat mir aber immer Probleme mit der Glasur bereitet. Deshalb teile ich die Torte und verstreiche die Marmelade zwischen den beiden Böden. 

Zu einer solchen Sachertorte gehört natürlich ein kräftiger Schlag Sahne dazu. Guten Appetit.

PS: Das Rezept wurde von mir teilweise abgewandelt. Das Original stammt von Julia Tulipan von Paleo LowCarb 

Dieses Rezept teilen

Leave a Comment:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. zur Cookie-Erklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen