Hashimoto

Mit Hashimoto 

gut leben & Lebensfreude genießen,

ist eine bewußte Entscheidung

Hashimoto ist eine Autoimmun-Erkrankung

und keine Krankheit der Schilddrüse. 

Das Hashimoto eine Erkrankung der Schilddrüse sei, ist ein weit verbreiteter Irrtum. 

Hier liegt auch die eigentliche Ursache warum wir uns trotz der Medikamente, die wir für die Schilddrüse bekommen, nicht unbedingt besser fühlen. 


Denn was passiert dann meistens? 


Es werden die Symptome der Schilddrüse behandelt und nicht die zugrunde liegenden Ursachen und die damit einher gehende chronische Entzündung. Lesen Sie dazu auch meinen Blogartikel, wie wir uns trotz und mit Hashimoto bestens fühlen können. Das Ketoleo-Konzept ist dafür bestens geeignet, denn es besteht aus entzündungsarmer Ernährung jenseits gefährlicher Zusatzstoffe. Es schließt Lebensmittel aus, die dafür bekannt sind, das sie bei Hashimoto großen Schaden anrichten können. 

L-Thyroxin ist eine Hilfe, aber nicht die Lösung

Wir bekommen Schilddrüsen-Hormone, in der Regel L-Thyroxin, um die mangelnde Produktion von Schilddrüsenhormonen auszugleichen. Tatsächlich verbessert sich damit oft der TSH-Wert und die meisten Ärzte sind dann zufrieden. Uns geht es aber deshalb nicht unbedingt besser. Denn leider schauen immer noch viel zu wenig Ärzte auch auf die anderen Schilddrüsen-Werte, und weitere ebenso wichtige Gesundheitsmarker. 


Wenn wir uns aber trotz des besseren TSH-Wertes nicht besser fühlen, begegnet uns sehr schnell das Argument: "Das liegt dann aber nicht an der Schilddrüse". Nicht selten begegnet uns dann der nette Hinweis, wir sollten doch mal einen Psychotherapeuten aufsuchen, eben weil unser Befinden ja nun nicht mehr durch die Schilddrüse beeinflusst wird. 

Eigentlich haben diese Ärzte sogar Recht. Aber auf eine völlig andere Weise, als die das meinen. 

Na - Super! Wir sind müde und fühlen uns schlecht. 

Wir fühlen uns nicht verstanden und jetzt hält man uns auch noch für verrückt. 

Dabei müssen wir nur erstmal wissen, dass Hashimoto eine Autoimmun-Erkrankung ist und deshalb die Autimmunreaktion unsere Aufmerksamkeit braucht. Wenn wir die Symptome der Erkrankung, die wir täglich spüren, dauerhaft vermindern bzw. verschwinden lassen wollen, muss unser Blick dorthin gerichtet sein.

Autoimmunerkrankung ist in der Medizin ein Überbegriff für Krankheiten, deren Ursache Immunreaktionen gegen körpereigene Strukturen sind. (Wikipedia-Autoimmunerkrankung).

Autoimmun Hashimoto

Die größte Herausforderung für uns Betroffene, ist die Tatsache, dass sich die meisten Ärzte mit Autoimmunerkrankungen nicht so besonders gut auskennen. Aber zum Schutz der Ärzte muss auch gesagt werden: Die bekommen Richtlinien-Verordnungen für die Behandlung bestimmter Krankheiten, an die sie sich zu halten haben und die leider so falsch sind, wie nur irgendwas.

Da sind wir oft auf uns allein gestellt. 

Und ja - wir müssen für uns und unseren Japaner selbst die Eigenverantwortung übernehmen. Dabei

will ich Sie bestmöglich unterstützen. 


Übrigens: Manchmal kann es zudem sinnvoll sein, spezielle Labortests zu nutzen um mögliche Ursachen zu finden, warum wir uns nicht wohlfühlen können. Dazu biete ich auch die Möglichkeit, diese Tests in Zusammenarbeit mit dem Labor  "Ganzimmun" durchzuführen. 

Es ist mir wichtig und liegt mir am


dass wir Betroffene mit Hashimoto bestmöglich leben können 

Was also finden Sie hier im Wissens-Bereich ?


  • Informationen auf dem aktuellsten Stand rund um Autoimmun-
      erkrankungen, insbesondere natürlich zu Hashimoto.
  • Links zu Werte-Rechnern um die eigenen Ergebnisse besser beurteilen zu
      können
  • Im Rezepte-Bereich Rezepte die bei Hashimoto geeignet sind. In Kürze auch mit einer
      Extra-Rubrik für AIP (Autimmunprotokoll) Rezepte
  • Ein eigenes Forum mit geschütztem Mitgliederbereich ist aktuell im Aufbau. 
  • Wichtige Informationen zu empfehlenswerten Nahrungsergänzungen, die ich mit meinen
      eigenen Erfahrungen näher erläutere.
  • Laufende Aktualisierungen, aktuelle Angeboten und Updates zu bereits vorhandenen
      Dokumentationen wie z.B. E-Books. 

Ein paar spezielle Hilfen

  • In meinem Online-Kalender (weiter unten über einen Button erreichbar), können Sie
      jederzeit einen persönlichen Termin für ein unverbindliches Gespräch
      reservieren. Dabei nehmen wir uns 30 Minuten, um uns kennenzulernen und können 
      schauen, wie ich Ihnen helfen kann. 
  • Für das Thema Hashimoto gibt es auch einen speziellen Newsletter. So erhalten Sie
      regelmäßig viele wichtige Informationen um sich auch und mit Hashimoto, so 
      beschwerdefrei wie möglich, fühlen zu können. Damit ich Ihnen diese Informationen 
      zusenden darf, melden Sie doch hier gleich dafür an.   
  •      Der Hashimoto Letter erscheint ca. 1 x im Monat. Bei ganz aktuellen neuen 
         Informationen erhalten Sie möglicherweise auch sporadisch einen Sonder-Letter. 

Mit meiner Eintragung bestätige ich, die Informationen zum Datenschutz gelesen zu haben und akzeptiere diese. 











Bildnachweis: Frau mit Schmetterlingen Datei #194408134 Ulia Koltyrina by Fotolia - Autoimmunerkrankungen: Datei: #112870972 | Urheber: lhphotos by Fotolia -

Bild Selbsthilfegruppe Datei: #50560378 | Urheber: Daniel Ernst