Wie adaptogene Pflanzenstoffe bei Hashimoto helfen können

Wie adaptogene Kräuter
und Pflanzen dir bei
Hashimoto helfen

Was sind Adaptogene

Einfach ausgedrückt ist adaptogen eine alternativ medizinische Bezeichnung für aktive Pflanzenstoffe, die unseren Körper unterstützen können, besser mit Stresssituationen umzugehen. Um als adaptogen zu gelten, müssen die Wirkstoffe in normalen Dosen ungiftig sein, dem ganzen Körper helfen, mit Stress umzugehen und regulierend wirken. 


Regulieren bedeutet in diesem Fall, dass Funktionen, die durch Stress gerade hyperaktiv sind, zu bremsen und andere, die schlapp und müde sind, zu stimulieren. Darüber hinaus helfen sie nicht nur bei chronischem psychischen Stress, sondern bei jeder Art von Stress und den dadurch verursachten Entzündungen. 

Wie sie wirken

Natürlich solltest du in erster Linie die Ursachen für Stress ausräumen. Das ist nur, wie du sicher schon festgestellt hast, leichter gesagt als getan. Du kannst nun mal nicht jeden Termin verschieben, unangenehmen Chefs oder Kollegen aus dem Weg gehen und jeden Ärger vermeiden. Wann immer du unter Stress stehst, ist das körperliche Gleichgewicht gestört, werden Entzündungen gefördert und deine Nebennieren überlastet. 


Deshalb helfen sie dir nicht nur bei Stress, sondern 

stärken das Immunsystem

wirken gegen Entzündungen

bei hashimoto helfen

helfen deinen Nebennieren

Sie können noch sehr viel mehr. So können sie die Stimmung verbessern und wirken antidepressiv, sodass sich der Versuch, sie anstelle von pharmazeutischen Antidepressiva zu nutzen, durchaus Sinn macht. 

Unterteilungen in Wirkungsbereiche 

Während Adoptogene grundsätzlich eine Anti-Stress-Wirkung haben und anti-entzündlich wirken, hat jedes von ihnen eine oder mehrere ganz spezifische Eigenschaften für bestimmte Bereiche unseres Körpersystems. 

  • Für Hormonbildung: Ashwagandha, Damiana, Maca, Yams, Süßholzwurzel, Koreanischer roter Ginseng, Pinienpollen, Bockshornklee, Shatavari
  • Wohltat für die Nerven: Baldrianwurzel, Brahmi, Dang Shen, Echter Lavendel, Johanniskraut, Juckbohne, Kava-Kava, Löwenmähne, Rosenwurz und Rosmarin
  • Stärkung für das Immunsystem: Purpur-Sonnenhut, Noni, Camu-Camu, Chaga, Chinesischer Raupenpilz, Kalmegh, Mandelpilz, Tulsi, Tragant und Reishi
  • Als Anti-Aging wirken: Baobab, He Show Wu, Guduchi, Amla, Moringa, Sanddornbeeren, Turkey Tail, Holunderbeeren, Jiaogulan und Gotu Kola
  • Aktivierend sind: Kakao, Schisandra, Taigawurzel, Guarana und Suma 

Warum können sie bei Hashimoto helfen?

Adaptogene Pflanzenstoffe können offensichtlich eine Normalisierung der Hypothalamus-Hypophysen-Nebennieren-Achse (HPA) unterstützen. Bei einer Nebennierenermüdung führen Störungen der HPA-Achse zu Problemen bei der Umwandlung von T4 in T3. 


Stehst du unter Stress, sagt deine Hypophyse den Nieren, sie sollen mehr Cortisol ausschütten, damit du z. B. den Wutausbruch des Chefs besser aushalten kannst. Sind deine Nebennieren aber müde und erschöpft, sind sie taub und ignorieren die Ansage. Das hat fatale Folgen für das Immunsystem, schlägt auf den Darm und wirbelt die Hormone durcheinander, auch die der Schilddrüse. 

Bitte bedenke: Eine Nebennierenschwäche existiert in der klassischen Schulmedizin nicht. Ihre Auswirkungen wie Müdigkeit, Gehirnnebel, Gewichtsprobleme und Immunschwäche spürst du aber trotzdem. Nur wird das dann gern auf die Psyche geschoben. 

Sie helfen uns bei Hashimoto, die bösen Verursacher deiner Beschwerden wie Entzündungen, Viren, Parasiten, Blutzuckerachterbahn und Darmprobleme besser in Schach zu halten. 

Welche Powerpflanzen dir bei Hashimoto helfen können

Viele Beschwerden wie Angst, Blutzuckerschwankungen, Müdigkeit und Schlafprobleme werden von Ärzten gerne mit Psychopharmaka behandelt. Dabei wirken sie logischerweise maximal gegen die Symptome und nicht gegen die Ursachen für diese Symptome. 


Adaptogene Kräuter und Wurzeln helfen dir nicht nur bei der Stressbewältigung, sondern können besonders mit einer guten Nährstoffversorgung deine Nebennieren gesund werden lassen. Damit verschwinden dann schon eine Menge Symptome und auch die Hormone kommen wieder leichter ins Gleichgewicht. Damit wirken sie gegen die Ursachen und nicht einfach nur gegen Symptome. 


Hier findest du jetzt einige der wichtigsten Adaptogene und welche Wirkungen sie im Gepäck haben. 

Aloe Vera 

Kann die Schilddrüsen-Antikörper reduzieren und den TSH sowie T4 Spiegel verbessern. Es wirkt antiviral gerade bei Herpes-Viren und Epstein-Barr Virus. Es kann die Leber schützen, den Blutzucker ausgleichen und bei Verdauungsproblemen helfen.

Amerikanischer Ginseng

Er sollte in keiner Mischung für die Nebennieren fehlen, denn er wirkt antioxidativ gegen Ermüdungserscheinungen und Alterungsprozesse. In Tierversuchen hat man festgestellt, dass er möglicherweise gegen Alzheimer und Parkinson vorbeugen kann. Er wirkt also auch gegen die Watte im Kopf. 


Ashwagandha

Es ist das wohl beste Kraut bei Hashimoto, denn

es wirkt neuroprotektiv auch antiarthritisch, entzündungshemmend und gleicht Stimmung- schwankungen aus. Da es eher beruhigend wirkt,

ist es bestens für dich geeignet, wenn du tagsüber müde bist, aber trotzdem nachts schlecht schlafen kannst. Ein weiterer wichtiger Effekt ist, dass Ashwagandha offensichtlich auch die Serum- spiegel der Schilddrüsenhormone ausgleichen

kann und bei Angstgefühlen hilft. 

Rhodiola

Wirkt offensichtlich auf unser Nervensystem, denn es hält nicht nur eine gesunde Stressreaktion auf- recht, sondern lindert Symptome von Depressionen und wirkt stimulierend gegen Müdigkeit. Dabei macht es dich nicht hektisch, sondern unterstützt deine Konzentration, während es die Auswirkungen von Stress auf das Immunsystem reduziert. Es stabilisiert dein emotionales Empfinden und kann unter Umständen auch Risikofaktoren für Gefäßerkrankungen mindern. 

Sowohl Ashwagandha wie auch Rhodiola findest du in guter Qualität von der Firma Pure z.B. hier*


Maca

Das Gold der Inkas wirkt hormonausgleichend, insbesondere in den Wechseljahren. Hier konnten Studien schon nachweisen, dass sich die typischen Beschwerden der Perimenopause um bis zu 75 % mindern kann. Es hat positive Wirkung auf die Libido und unterstützt das körperliche Energie-niveau. Dazu enthält Maca viele Nährstoffe, die bei Hashimoto helfen, Mängel von Zink, Magnesium und Kalium auszugleichen. Seine positive Wirkung auf Angstgefühle und trübe Stimmung machen es definitiv zu einem Superfood um dir bei Hashimoto zu helfen, dich wohlzufühlen. 

Heiliger Basilikum (Tulsi)

Die entzündungshemmende Wirkung von Tulsi wurde bereits in einigen Studien nachgewiesen. 

In weiteren Studien haben sich Anti-Stress-Effekte gezeigt, wie sie bei Antidepressiva erfolgen. Dazu sind spürbare Verbesserungen bei Stoffwechsel- störungen, Stimmungszuständen, Immunität und Infektionen zu bemerken. 

Tulsi kannst du in Stresssituationen als entspannendes Tee-Getränk genießen. 

Möglicherweise müssen aber Medikamente angepasst werden, da Tulsi den Blutzucker sowie auch den Thyroxinspiegel senken kann. 

 


Süßholz

Süßholz hat starke Anti-Stress-Eigenschaften und entzündungshemmende Wirkung insbesondere bei Magen-Darm-Entzündungen.

Es unterstützt dich bei Müdigkeit aufgrund niedriger Cortisolausschüttung, da es ein Enzym enthält, das das zirkulierende Cortisol erhöht, statt es in inaktives zu zerlegen, was dem Körper das wichtige Pregnenolon klaut. 

Vorsicht ist geboten, wenn du unter hohem Blutdruck leidest, da dieser durch eine erhöhte Natrium und Kaliumausscheidung den Blutdruck steigen lässt. 

Schisandra

Neben der Anti-Stress-Wirkung unterstützt Schisandra die Leber und unterstützt deren Zellwachstum und die Enzymbildung. 

Außerdem wirkt es offensichtlich über das Zentralnervensystem hervorragend gegen Müdigkeit und Konzentrationsschwächen und unterstützt deine geistige Leistungsfähigkeit. 

Vorsicht jedoch bei Bluthochdruck, Schwangerschaft oder Epilepsie. Darüber hinaus solltest du Schisandra nicht anwenden, wenn du aktuell pharmakologische Antidepressiva einnimmst. 


 

Insgesamt gibt es bisher über 40 bekannte Adaptogene die dir bei Hashimoto helfen, deine innere Balance zu gewinnen, dein Immunsystem zu stärken, die Watte im Kopf loszuwerden und dich gesund zu fühlen. 

Zu den Adaptogenen zählen auch die Heilpilze wie Chaga, Reishi, Löwenmähne u. v. m. sowie auch Goji- oder Heidelbeeren. Wenn du auf Nachtschattengewächse reagierst, solltest du allerdings Goji-Beeren lieber meiden. 

Starte jetzt und fühle dich schon zu Weihnachten gesund

Der Reset-Kurs beseitigt in kurzer Zeit 
die 3 wichtigsten Ursachen für deine
Beschwerden

Kein Beipackzettel, aber das solltest du trotzdem beachten

Die adaptogenen Pflanzen und Heilpilze werden teilweise seit Jahrtausenden z. B. im Ayurveda und in der TCM (Traditionelle chinesische Medizin)  genutzt. Sie zeichnen sich dadurch aus, dass ihre Anwendung sicher ist und keine giftige Wirkung besteht. 


Trotzdem solltest du aber ein paar Punkte beachten, damit sie dir wirklich bei Hashimoto helfen können. 

1. Taste dich heran und nutze nicht zu viele auf einmal

Wenn du gleich mehrere Sorten auf einmal ausprobierst, wirst du nur schwer feststellen können, welches dir am besten nutzt. Kombinationen können durchaus sinnvoll sein, du solltest sie aber langsam kombinieren. Wenn du Wirkung des einen spürst und sie dir guttut, kannst du das Nächste zufügen. Den meisten Erfolg wirst du natürlich haben, wenn du in einer Beratung die Hotspots deiner Beschwerden kennenlernst und Adaptogene dann gezielt dafür einsetzen lernst. Sie sind Bestandteil des Nebennierenprogramms, meines Reset-Konzeptes und meiner Einzelberatungen.

 

2. Adaptogene solltest du nicht in Schwangerschaft und Stillzeit nutzen

Sie sind nicht ausreichend überprüft worden, ob sie schadlos während einer Schwangerschaft und in der Stillzeit genutzt werden können. Einige Adaptogene wie z. B. Schisandra können Gebärmutterkontraktionen hervorrufen und sollten deshalb in dieser Zeit nicht genutzt werden. Ich empfehle dir, wenn dir Adaptogene guttun, bei einer Schwangerschaft ein persönliches Gespräch zu vereinbaren, damit wir zusammen schauen, ob du sie gefahrlos weiter nutzen kannst. 

 

3. Allergische Reaktionen und Empfindlichkeiten

Grundsätzlich ist es immer möglich, dass du allergisch auf Pflanzen reagierst. Meist treten sie innerhalb einer Pflanzenfamilie auf, auf die du bereits reagierst. Auch Kreuzallergien sind möglich. Beobachte also, ob kurz nach der Einnahme neue Beschwerden auftreten. Wenn ja, setze es ab. Auch deshalb solltest du nicht gleichzeitig mehrere Adaptogene neu einführen. Dann weißt du nämlich nicht, auf welches du reagierst. 


Es ist ebenso möglich, dass du stärker auf die Wirkung eines Adoptogens reagierst als die meisten anderen Menschen. Meist kennst du das schon von der Einnahme anderer Arzneien. In diesem Fall hilft es, die Dosis deutlich zu reduzieren. So kannst du eine überschießende Wirkung ausgleichen und trotzdem von ihrer Heilkraft profitieren. 

 

4. Wechselwirkung mit pharmazeutischen Medikamenten

Manche Adaptogene beeinflussen die Wirkung von Immunsuppresiva, senken die Wirkspiegel von Medikamenten oder wirken selbst stärker unter Medikamenteneinfluss. Auf Instagram widme ich mich den einzelnen Adaptogenen noch etwas intensiver inclusive möglicher Warnhinweise. Daraus entsteht für dich ein guter Überblick und Ratgeber für eine optimale Nutzung. 

 

5. Achte auf gute Bezugsquellen 

Du musst keine mega-teuren Produkte einkaufen. Damit deine Auswahl dir nutzt, solltest du darauf achten, dass es sich möglichst um Bio-Produkte, im Idealfall zertifizierte Produkte ohne Schadstoffe handelt. Bei der Auswahl bin ich dir gerne behilflich. Reserviere einen 20 Minuten Termin in meinem Onlinekalender. Das ist kostenlos und unverbindlich. Erst wenn wir einen genauen Plan für deine Nutzung mit Empfehlungen zu den jeweiligen Bezugsquellen erstellen, fallen je nach Umfang Beratungskosten an. 

 

Wie fängst du an, damit dir Adaptogene bei Hashimoto zur inneren Balance verhelfen

Adaptogene sind super zur Unterstützung deiner Balance und um dir bei Hashimoto zu helfen, eine wichtige Ursache für viele Beschwerden auszuräumen. Sie helfen dir, die Nebennieren zu gesunden. 


Sie sind aber kein Ersatz für einen gesunden Lebensstil. Es gibt keine Wunderpille oder Zaubertrank, der gesunde, nährstoffreiche Ernährung und einen Hashimoto freundlichen Lebensstil ersetzen kann. 


Sieh in Adaptogenen wichtige Unterstützer, während du selbst für einen Lebensstil sorgst, der deine Nebennieren gesund werden und bleiben lässt. 

Du kannst viel tun, am besten fängst du gleich damit an

und baust jeden Tag einen oder mehrere Schritte in dein Leben ein. 


Schaffe dir eine "Meine Zeit". Einen Zeitraum von etwa 1 Stunde am Tag und 1 x 1/2 Tag pro Woche, in dem du nur dafür sorgst, dass es dir gut geht. 


Lies ein gutes Buch, gehe in die Natur, um genug Tageslicht zu tanken. Sorge für guten Schlaf, mache einen Spaziergang und verbringe gerne die Zeit auch mit deinen Lieben, mit Menschen, die dir guttun. 


Wie wäre es mit einem entspannenden Bad, z. B. mit ätherischem Lavendelöl zur Entspannung oder Bergamotte für eine gute Stimmung. Vielleicht magst du eine Massage, die dir dein Partner gibt, oder ihr massiert euch gegenseitig. Das schafft Nähe und produziert den Stress- und Cortisolgegner Oxytocin, der Glücksgefühle macht. 


Wenn du Adaptogene für dich nutzt, dann fange mit Einzelpflanzen an oder sinnvollen Kombinationen. So kannst du sicher hormonbildende mit immunstärkenden Adaptogenen kombinieren. Du kannst auch z. B. das eher beruhigende Ashwagandha für besseren Schlaf am Abend nutzen und das eher belebende Rhodiola morgens für einen energiereichen Tag.  

Du hast Fragen oder Anregungen zum Thema?

Das ist sehr gut möglich, denn wenn ich hier alle Pflanzen ausführlich beschreiben wollte, dann platzt hier alles aus den Nähten und dir wird langweilig, weil dich ja nicht jedes Kraut interessiert. 


Verfolge meine Beschreibungen der einzelnen Pflanzen bei Instagram. 

Du kannst hier in die Kommentare oder mir eine E-Mail an ketoleo@ketoleo.de senden. 


Noch besser, du reservierst dir einen Termin in meinem Online-Kalender, denn ich schenke dir 20 Minuten, um herauszufinden, wie ich dich bei Hashimoto, deinen Hormonen oder Problemen mit den Nebennieren unterstützen kann. 

Reserviere Jetzt

20 Minuten für dich & deine
3 wichtigsten Fragen

Haftungsausschluss: Keine der Aussagen auf dieser Seite wurde durch amtliche Stellen bewertet. Ich bin weder Medizinerin noch Wissenschaftlerin. Die Meinungen, die sich auf wissenschaftliche Forschung, gewissenhafte Recherchen und eigene Erfahrung stützen, sind die persönlichen Meinungen von Angelika Jäger und stimmen möglicherweise nicht mit den derzeitigen Praktiken überein.

Die Richtlinien in diesem Programm sind nicht dazu gedacht, die Ratschläge deines Arztes, deinen persönlichen Glauben oder deinen gesunden Menschenverstand zu ersetzen. Wenn du medizinische Hilfe benötigst, wende dich bitte an deinen Arzt.

Bei Produktempfehlungen mit einem * handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn du sie benutzt und Produkte einkaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich ändert sich dadurch nichts. Du hast weder Vorteile noch Nachteile, insbesondere beim Preis. 

Kommentar hinterlassen:

Erfahrungen & Bewertungen zu Ketoleo - Ganzheitliches Hashimoto-Coaching